Oracle nimmt in der Cloud Fahrt auf

Cloud Computing

Donnerstag, 19. März 2015 15:30
Oracle

(IT-Times) - Oracle ist offenbar in der Cloud angekommen. Zehn Jahre hat der US-Datenbankgigant damit verbracht, seine Anwendungen und seine Middleware umzuschreiben und für die Cloud aufzubereiten. Nunmehr erntet Oracle die ersten Früchte.

Zwar stagnierte der Oracle-Umsatz im vergangenen dritten Fiskalquartal 2015 bei 9,3 Mrd. US-Dollar, dafür konnte das weltweit zweitgrößte Softwarehaus in der Cloud punkten. Das Cloud Software-as-a-Service (SaaS) und Platform-as-a-Service (PaaS) Geschäft zog um 30 Prozent auf 375 Mio. Dollar an, das Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Geschäft wuchs um 32 Prozent auf 155 Mio. Dollar. Das SaaS-, PaaS- und IaaS-Geschäft ist auf Jahressicht inzwischen 2,0 Mrd. US-Dollar schwer, so Oracle CTO Larry Ellison.

Oracles Erfolge in der Cloud in Zahlen
Im jüngsten Quartal konnte Oracle rund 800 neue SaaS- und 400 neue PaaS-Kunden dazu gewinnen, darunter 220 neue Kunden im HCM-Bereich. Im Enterprise Resource Planning (ERP) Bereich, in welchem Oracle direkt mit SAP konkurriert, kamen rund 160 neue Kunden dazu.

Oracle (Nasdaq: ORCL, WKN: 871460) sieht sich damit auf einem guten Weg, das größte ERP-Geschäft in der Cloud zu errichten. Während sich PaaS-Spezialisten nur einen Bereich in der Cloud konzentrieren, versucht Oracle mit einem einfach integrierbaren Angebot (ERP, EPM, HCM) zu punkten. Davon profitieren offenbar auch andere Anwendungsbereiche wie der Bereich Human-Capital-Management (HCM).

Marketing Cloud wächst um 200 Prozent
Auch die Investitionen in die Marketing Cloud - Oracle kaufte zuletzt unter anderem Responsys, Eloqua, BlueKai, Compendium und Datalogix - haben zuletzt Früchte getragen, das Geschäft Marketing-Geschäft wuchs um mehr als 200 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...