Voyager 2 Sonde sendet erste Daten aus dem interstellaren Raum

Luft- und Raumfahrt

Dienstag, 5. November 2019 20:27

Der interplanetare Raum beschreibt dagegen den Weltraum zwischen einzelnen Planeten eines Sonnensystems. Die Grenze zwischen dem interstellaren und interplanetaren Gebiet wird durch die Astropausen der jeweiligen Sterne bestimmt. In unserem Sonnensystem ist dies die Heliopause der Heliosphäre.

Bereits Ende des letzten Jahres betrat Voyager 2 den interstellaren Raum, doch erste heute kommen die Daten auf der Erde an. 16,5 Stunden benötigt Licht, um von Voyager 2 zur Erde zu gelangen.

Die Sonde ist mehr als 18,2 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt und hat die Heliosphäre bereits Ende 2018 verlassen. Das Schwesterschiff Voyager 1 soll rund 22 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt sein.

Voyager 2 fliegt per Definition aber dennoch in unserem Sonnensystem, das mit der Oortschen Wolke, einer Ansammlung von Staub und Gestein, als Grenze definiert wird.

Die Oortsche Wolke ist unterdessen durch die Gravitation der Sonne quasi eingefangen. Nun würde es weitere 30.000 Jahre dauern, bis die Sonde das Sonnensystem der Erde ganz verlassen hat.

Voyager 1 und Voyager 2 werden in einer Art Übergangsregion direkt nach der Heliosphäre vermutet. Die Geschwindigkeit der Sonde Voyager 2 soll rund 58.000 km/h betragen.

Voyager 2 besuchte auf der langen Mission zunächst die Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun, die interstellare Reise begann 1989 mit dem Erreichen der Heliopause. Zur Beschleunigung der Sonde wurden Fly-by Manöver genutzt.

Die beiden Voyager-Raumsonden sollen noch mindestens ein paar Jahre in Betreib sein und das Universum erkunden. Im Jahr 2025 soll dann allmählich die Stromversorgung der beiden Flugobjekte zur Neige gehen.

Vergessen sollte man dabei nicht, dass die beiden US-amerikanischen Super-Sonden mit der (Computer-) Technik aus den 1970er Jahren fliegen - mit dem Ziel, eine Art kosmischer Landkarte zu erstellen.

An Bord befinden sich ein Sensor für magnetische Felder, zwei Instrumente zur Entdeckung von Energiepartikel sowie zwei Instrumente zur Analyse von Plasma, einer speziellen Art von Gas. (ame/rem)

Folgen Sie uns zum Thema The National Aeronautics and Space Administration (NASA), Hardware und/oder Luft- und Raumfahrt via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Luft- und Raumfahrt, Voyager 1, Voyager 2, The National Aeronautics and Space Administration (NASA), Hardware

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...