Voyager 2 Sonde sendet erste Daten aus dem interstellaren Raum

Luft- und Raumfahrt

Dienstag, 5. November 2019 20:27

WASHINGTON (IT-TIMES) - Nach einer unglaublichen Reise im Universum, die bislang rund 42 Jahre dauerte, sendet die in den 1970er Jahren von das NASA gestartete Raumsonde Voyager 2 die ersten interstellaren Daten zur Erde.

NASA - Voyager Mission - Raumsonde

Voyager 2 hatte bereits unser Sonnensystem mit den (bislang) bekannten acht Planeten verlassen und rast mit unglaublicher Geschwindigkeit ins Dunkel, um das Weltall weiter zu erkunden.

Das Schiff ist dabei kosmischer Strahlung und sehr kalten Temperaturen ausgesetzt und befindet sich im sogenannten interstellaren Raum, einer Region im Universum, die wir der Name schon vermuten lässt, zwischen Sternensystemen liegt.

1977 startete die National Aeronautics and Space Administration - kurz NASA - das kleine Raumschiff. Der Vorgänger, Voyager 1, schaffte den Eintritt in den interstellaren Raum bereits im August 2012.

Um nicht gleich übermütig zu werden, die Dimensionen im Weltall sind anders. Allein ein Flug zum der Erde nächstgelegenen Sonnensystem Alpha Centauri dauert unvorstellbar lange.

Alpha Centauri ist ein Doppelstern-System, das aus den beiden Sternen Alpha Centauri A und Alpha Centauri B besteht und rund 4,34 Lichtjahre vom Heimatplaneten Erde entfernt ist.

Diese Entfernung bedeutet, dass, wenn man mit Lichtgeschwindigkeit reisen könnte, es 4,34 Jahre dauern würde, bis man das nächste Sternensystem erreicht. Das hört sich erst einmal machbar an, aber das Licht legt in einer Sekunde 300.000 km zurück.

Mit unserer heutigen Raketenantriebstechnologie würde es also mehrere 10.000 Jahre dauern, um das nächstgelegene Sonnensystem zu erreichen. Man müsste Raumschiffe für Generationen bauen oder Roboter schicken.

Die Grenze des interstellaren Raums bildet dabei der Einflussbereich des Sonnenwinds. Wird dieser verlassen, befindet man sich im interstellaren Raum des Weltalls.

Hingegen beschreibt der intergalaktische Raum das Gebiet zwischen verschiedenen Galaxien. Unser Sonnensystem gehört zur Galaxie Milchstraße, die nächstgelegene Galaxie ist der Andromenda-Nebel.

Meldung gespeichert unter: Luft- und Raumfahrt, Voyager 1, Voyager 2, The National Aeronautics and Space Administration (NASA), Hardware

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...