Interstellar: Der Raum im Universum zwischen zwei Sternensystemen innerhalb einer Galaxie - was dahinter der imposanten Dimension steckt und welche Geheimnisse sich dort verbergen

Luft- und Raumfahrt

Relativitätstheorie

: Gravitation, Raumzeit und Lichtgeschwindigkeit: Das Universum sprengt die menschliche Vorstellungskraft von Dimensionen
NASA - Expansion Universum - Animation

Begriff und Bedeutung

Interstellar

(lateinisch: inter stellas) beschreibt einfach ausgedrückt zunächst einmal die Region zwischen zwei Sternen. Der Raum dazwischen wird als interstellarer Raum bezeichnet.

In den 1970iger Jahren schickte die US-Weltraumbehörde NASA zwei Sonden unter dem Namen Voyager 1 und Voyager 2 zur Erkundung unseres Sonnensystems der Erde ins Weltall.

Quelle: NASA - schematische Darstellung

Die US-Sonden haben mittlerweile das Sonnensystem verlassen und befinden sich im interstellaren Raum im Universum auf Erkundungstour. Voyager 1 schaffte dies im August 2012.

Hintergrund und Ziel der Menschheit

Der interstellare Raum wird eines Tages, wenn die Menschheit solange als herrschende Rasse unter den Lebewesen überhaupt auf der Erde überlebt, von großer Bedeutung sein, denn das Leben der Erde ist endlich und wird von unserem Stern, der Sonne bestimmt.

Klimatische Veränderungen wie der Treibhauseffekt werden auf lange Sicht das Wasser und damit auch die Lebensgrundlage auf unserem Heimatplaneten entziehen.

Ein bemannter Flug durch den interstellaren Raum dient der Erforschung fremder Sternensysteme und Planeten zur Vorbereitung der Kolonisierung von fremden Sonnensystemen durch Menschen.

Die Entfernung zum nächsten Sonnensystem der Erde

Eine bemannte Reise im interstellaren Raum wäre spektakulär, aber ist für die Menschheit mit der heutigen Technologie-Basis nicht realisierbar. Allein der Flug zum der Erde nächstgelegenen Sonnensystem Alpha Centauri ist unvorstellbar lang.

Quelle: ESA - Alpha Centauri - Doppelstern-System

Alpha Centauri ist ein Doppelstern-System, das aus den beiden Sternen Alpha Centauri A und Alpha Centauri B besteht und rund 4,34 Lichtjahre vom Planeten Erde entfernt ist. Hier wurde mit Proxima Centauri b ein erdähnlicher Exoplanet entdeckt.

Diese Entfernung bedeutet, dass, wenn man mit Lichtgeschwindigkeit reisen könnte, es dennoch 4,34 Jahre dauern würde, bis man das nächste Sternensystem erreicht. Das hört sich erst einmal machbar an, aber das Licht legt in einer Sekunde 300.000 km zurück.

Mit unserer heutigen Raketenantriebstechnologie würde es also mehrere 10.000 Jahre dauern, um das nächstgelegene Sonnensystem zu erreichen. Das ist dann schon ein Generationsvertrag mit Generationenschiffen.

Technische Fragestellungen und Probleme

Herkömmliche Raketentriebwerke sind für interstellare Reisen kaum geeignet. Daher werden in der Wissenschaft Konzepte wie der Antrieb durch Antimaterie, der Ionenantrieb (Solar Electric Propulsion = SEP; Nuclear Electric Propulsion = NEP), der nukleare (Puls-) Antrieb sowie auch der treibstofflose Antrieb (z.B. Sonnensegel-Technologie) diskutiert.

<div style="page-break-after: always;"><span style="display: none;"> </span></div>

Quelle: NASA - schematische Darstellung der Abgrenzung zum interstallaren Raum

Meldung gespeichert unter: Tipps & Trends

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...