Charter Communications: Bündelangebote als Weg aus den roten Zahlen?

Dienstag, 13. Mai 2008 18:06

ST. LOUIS - Charter Communications (Nasdaq: CHTR, WKN: 929140) gab die Ergebnisse ersten Quartals 2008 bekannt. Der US-Kabelnetzbetreiber und Internetanbieter konnte den Umsatz steigern und den Verlust eindämmen.

Der Gesamtumsatz des Geschäftsjahres belief sich auf 1,56 Mrd. US-Dollar nach 1,42 Mrd. Dollar im Vorjahr. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag mit 545 Mio. Dollar über dem Vorjahreswert von 496 Mio. Dollar. Die EBITDA-Marge von 34,8 Prozent blieb hingegen unverändert. Charter Communications wies einen operativen Gewinn von 205 Mio. Dollar aus, 2007 waren es 156 Mio. Dollar. Das Nettoergebnis wurde allerdings mit minus 358 Mio. Dollar angegeben (2007: minus 381 Mio. Dollar). Es wurde ein Ergebnis je Aktie von minus 97 Cent gemeldet, im Vorjahr lag das Ergebnis je Aktie bei minus 1,04 Dollar.

Meldung gespeichert unter: Charter Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...