XM Satellite weiter in den roten Zahlen

Freitag, 26. Oktober 2007 19:33
XM-Satellite_radio-Logo.jpg

WASHINGTON - XM Satellite Holdings Inc. (Nasdaq: XMSR, WKN: 928258), US-amerikanischer Satellitenradionetzbetreiber, meldete die Ergebnisse für das dritte Quartal 2007. Dank Kundenwachstum legte jedoch nur der Umsatz zu.

Der Umsatz steigerte sich gegenüber 2006 um rund 20 Prozent und belief sich auf 287 Mio. US-Dollar. Das operative Ergebnis (vormals EBITDA) lag bei minus 47 Mio. Dollar nach minus zwei Mio. Dollar in 2006. Im operativen Verlust seien dabei rund neun Mio. Dollar Kosten für den Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Sirius Satellite enthalten, so XM Satellite weiter. Der Nettoverlust lag bei 145 Mio. Dollar nach einem Verlust von 84 Mio. Dollar in 2006.

Meldung gespeichert unter: Sirius XM Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...