Time Warner Cable Übernahme: Charter gibt nicht auf - Gespräche mit Comcast

Megafusion in der US-Kabelindustrie

Donnerstag, 16. Januar 2014 08:40
TimeWarnerCable.gif

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem Time Warner Cable zu Wochenbeginn eine Übernahmeofferte von Charter Communications in Höhe von 132,5 US-Dollar je Aktie bzw. 37,3 Mrd. US-Dollar zurückgewiesen hat, will Charter noch nicht aufgeben.

Der Grund: Mehrere große Investoren haben angekündigt, ein Charter-Angebot in Höhe von 145 bis 150 US-Dollar je Aktie unterstützen zu wollen. Damit müsste Amerikas viertgrößter TV-Kabelnetzbetreiber 41 bis 42 Mrd. US-Dollar für Time Warner Cable (NYSE: TWC, WKN: A0RGAZ) bieten. Auch das Management von Time Warner Cable hatte zuletzt angedeutet, bei 160 US-Dollar je Aktie offen für einen Verkauf zu sein. Im Laufe der Woche soll Charter nunmehr Comcast Corp kontaktiert haben, um in Gesprächen ein gemeinsames Übernahmeangebot zu erörtern, wie Reuters berichtet. Im Rahmen eines Szenarios könnte Charter zunächst die gesamten Assets von Time Warner Cable übernehmen und einige Assets an Comcast weiterverkaufen. Comcast könnte dabei insbesondere an Märkten wie New York, Los Angeles und Dallas interessiert sein, wo Time Warner Cable über seine starke Position verfügt.

Meldung gespeichert unter: Time Warner Cable

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...