Solar Millennium kann Umsatzversprechen nicht halten

Montag, 31. Januar 2011 10:10
Solar Millennium

ERLANGEN (IT-Times) - Die Solar Millennium AG hat einige Zahlen zum Geschäftsjahr 2009/2010 offengelegt. Die Umsatzprognose hat sich dabei nicht bestätigt.

Wie die Solar Millennium AG (WKN: 721840) heute mitteilte, hat das Unternehmen im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Umsatz in Höhe von 73,2 Mio. Euro erwirtschaftet. Damit lag die Gesellschaft unter dem Vorjahreswert von 201,3 Mio. Euro. Zudem lag das Unternehmen damit auch unterhalb des zuvor prognostizierten Wertes in Höhe von 136,1 Mio. Euro. Darüber hinaus sank auch Solar Millenniums Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 43,1 Mio. auf 0,7 Mio. Euro. Gleichzeitig mit der Gewinn- und Verlustrechnung führte die Solar Millennium AG die Betriebsleistung als neue Kennzahl mit ein. Sie solle dazu dienen, die Transparenz zu stärken. Die Betriebsleistung setzt sich aus den Umsatzerlösen, sonstigen betrieblichen Erträgen, Bestandsveränderungen, aktivierten Eigenleistungen und übrigen betrieblichen Erträgen zusammen. Auch hier verzeichnete die Solar Millennium AG einen Rückgang von  223,4 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2008/2009 auf 186,4 Mio. Euro. Zudem gab Solar Millennium an, der  operative Cash-Flow habe sich von minus 51,6 Mio. Euro auf plus sieben Mio. Euro verbessert. Die vollständigen Zahlen werde das Unternehmen am 3. März 2011 bekannt geben.

Meldung gespeichert unter: Solar Millennium

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...