Renren steckt Geld in virtuelle Van-Vermietung

Soziale Netzwerke

Dienstag, 18. November 2014 12:22
Renren

HONGKONG (IT-Times) - Renren streckt die Fühler in neue Geschäftsbereiche aus: Der chinesische Internetunternehmen übernimmt Anteile an einem Start-Up mit Wachstumspotenzial.

Für eine Summe von zehn Mio. US-Dollar übernahm Renren rund zehn Prozent der Anteile an der GoGoVan-App, die eine mobile und virtuelle Vermietung von Vans und anderen Mietwagen ermöglicht. Laut Angaben des Wall Street Journals ist die in 2013 gegründete App sowohl auf Android- sowie iOS-Geräten kostenlos verfügbar. Derzeit sind 20.000 Fahrzeuge und 74.000 Fahrer im GoGoVan-Netzwerk registriert. Expansionen nach Seoul, Melbourne und Sydney im vierten Quartal 2014 und nach Japan, India, China und Südostasien im ersten Quartal 2015 werden derzeit vorbereitet.

Meldung gespeichert unter: Apps

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...