Qimonda Wettbewerber Elpida in Gesprächen mit Taiwan Memory

Freitag, 12. Juni 2009 16:36
Elpida Memory

TOKIO - Japans Speicherchiphersteller Elpida Memory (WKN: A0DK2L) ist derzeit in Gesprächen mit dem halbstaatlichen Chiphersteller Taiwan Memory. Nach Berichten der Financial Times will sich Taiwan Memory mit bis zu zehn Prozent an Elpida beteiligen.

In dem Chipkonglomerat Taiwan Memory Co haben sich jüngst die taiwanesischen Chiphersteller zusammengeschlossen, um sich gemeinsam gegen den harten  Wettbewerb durchzusetzen. Die weltweite Halbleiterbranche befindet sich schon seit Monaten in einer Krise. Nun plant das Unternehmen, sich mit weniger als zehn Prozent am japanischen Hersteller und Qimonda-Wettbewerber Elpida Memory zu beteiligen. Allerdings erklärte Woody Duh vom Industrial Development Bureau, dass der Deal kurzfristig nicht abgeschlossen werden kann, denn Taiwan Memory hätte die eigene Unternehmensgründung noch nicht abgeschlossen.

Meldung gespeichert unter: Elpida Memory

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...