Preisanstieg auf dem DRAM-Markt - Elpida profitiert am meisten

Mittwoch, 19. August 2009 16:52
Elpida Memory

EL SEGUNDO (IT-Times) - Das amerikanische Marktforschungsinstitut iSuppli Corp. veröffentlichte heute eine Studie über den weltweiten DRAM Markt. Dabei wurde vor allem der japanische Hersteller Elpida Memory Inc. (WKN: A0DK2L) positiv hervorgehoben.

Durch robuste Preiserhöhungen gelang es Elpida, den Umsatz im zweiten Quartal dieses Jahres um 50 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal zu erhöhen. Der Hersteller von Speicherchips konnte im vergangenen zweiten Quartal 2009 die beste Leistung unter den Top-5 DRAM-Herstellern erbringen, so iSuppli. So steigerten die Japaner ihren Umsatz von 497 Mio. US-Dollar im ersten Quartal auf 745 Mio. Dollar im zweiten Quartal. Dieser starke Umsatzanstieg gelang dem Unternehmen durch einen durchschnittliche Preiserhöhung ihrer DRAM-Module von 32 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Elpida Memory

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...