PayPal: Zahlungen im Internet oder mobilen Web - was hinter dem Online-Payment-Anbieter steckt

Online-Bezahldienste

Dienstag, 14. Februar 2017 14:37

Mit dem Desktop oder mobil mit Smartphone oder Tablet bequem und schnell Rechnungen online bezahlen

PayPal Firmensitz

Begriff und Bedeutung

Von Elon Musk mitbegründet und von eBay Inc. als ernstzunehmenden Wettbewerber übernommen und dann später wieder an die Börse gebracht, gehört die PayPal Holdings Inc. heute zu den weltweit größten und bekanntesten Anbietern von Online-Bezahldiensten.

Unternehmensgeschichte

Das Unternehmen PayPal wurde im Jahr 1998 unter dem Namen Cinfinity von Max Levchin, Peter Thiel, Luke Nosek und Ken Howery als Internet-Bezahldienst gegründet.

Confinity fusionierte mit X.com im März 2000, einer Online-Bank, die vom Tesla-und SpaceX-Gründer Elon Musk ins Leben gerufen wurde. X.com wurde im Jahr 2001 in PayPal umbenannt und im Jahr 2002 an die Börse gebracht. Seither konzentrierte sich das Unternehmen auf Online-Bezahldienste.

Der Online Auktionator eBay Inc. hat im Juli 2002 für 1,5 Mrd. US-Dollar den Wettbewerber und Internet-Zahlungsdienst PayPal Inc. übernommen. PayPal entwickelte sich für eBay zu einem wahren Wachstumsmotor.

Der Grundstein für die internationale Expansion von PayPal Inc. wurde mit der ersten internationalen Niederlassung des Online-Bezahldienste-Anbieters in Dublin, Irland, im September 2003 gelegt.

Die internationale Expansion wurde mit lokalen Websites für Länder wie Großbritannien (2003), Frankreich (2004), Italien (2005) und China (2005) vorangetrieben. Im Jahr 2008 folgten die Länder Mexiko, Hongkong und Singapur.

Im Oktober 2014 wurde die Abspaltung der Unit PayPal vom Online-Auktionshaus eBay Inc. eingeleitet und PayPal im Juli 2015 an die US-Computerbörse Nasdaq unter dem Namen PayPal Holdings Inc. und dem Ticker-Symbol „PYPL“ gebracht.

Meldung gespeichert unter: Online-Payment

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...