NTT DoCoMo setzt auf neue Zielgruppe

Mobilfunk-Apps

Dienstag, 19. Juni 2012 11:47
NTT_DoCoMo.gif

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Netzbetreiber NTT DoCoMo will auf dem Mobilfunkmarkt wieder aufrüsten. Dabei setzt man nun auf ältere Kunden.

NTT DoCoMo ist der einzige japanische Netzbetreiber, der Apples iPhone nicht im Angebot hat. Den Marktanteil, den das Unternehmen verloren hat, will man nun mit einer neuen App zurück gewinnen. Dabei handelt es sich um eine Spracherkennungs-App a la Apples Siri. Die App namens „Shabette Concier“ ist für ältere Kunden gedacht, die Schwierigkeiten mit der Tastatur von Smartphones haben und ihr Smartphone per Stimme bedienen können.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...