NTT DoCoMo will massenhafte Kundenflucht stoppen

Mobilfunknetzbetreiber

Mittwoch, 13. November 2013 17:41
NTT Com Security

TOKIO (IT-Times) - NTT DoCoMo hatte in den vergangenen Monaten mit massiven Kundenabwanderungen zu kämpfen. Nun sieht Japans größter Mobilfunknetzbetreiber wieder Licht am Horizont - nicht zuletzt wegen des iPhones von Apple.

In den vergangenen neun Monaten hat NTT DoCoMo im Durchschnitt 141.000 Kunden pro Monat verloren. Gemäß interner Marktforschung seien allein im vergangenen Monat September 93.000 Kunden zu den Rivalen KDDI und SoftBank abgewandert, so der Chief Financial Officer (CFO) der NTT, Kazuto Tsubouchi. Im nächsten Monat werde sich die Zahl jedoch auf 40.000 Kunden senken.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...