NTT DoCoMo kappt Ergebnisprognose - Umsatz hingegen größer als erwartet

Mobilfunk-Netzbetreiber

Montag, 29. Oktober 2012 10:37
NTT_DoCoMo.gif

TOKIO (IT-Times) - NTT DoCoMo musste in den ersten sechs Monaten des Fiskaljahres 2012 Einbußen beim Nettoergebnis hinnehmen. Dabei zeigten die Umsatzerlöse des japanischen Mobilfunk-Netzbetreibers leichte Aufwärtstendenz.

Mit 2,21 Billionen Japanischen Yen lag der Umsatz von NTT DoCoMo um 4,5 Prozent über den Erlösen der ersten Jahreshälfte 2011. Im gleichen Zeitraum gab das operative Ergebnis allerding s um 7,4 Prozent auf 471,11 Mrd. Yen nach. Unter dem Strich blieb NTT DoCoMo zum Ende des Septemberquartals ein Nettoüberschuss von 285,44 Mrd. Yen, was einem Rückgang um 4,4 Prozent entspricht. Der operative Cash-Flow brach binnen Jahresfrist um 38,8 Prozent auf 387 Mrd. Yen ein. Damit konnte der japanische Netzbetreiber das Umsatzplus im ersten Halbjahr des Fiskaljahres 2012 nicht in Gewinn ummünzen.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...