Linos AG senkt die Ergebnisprognosen deutlich

Montag, 15. Dezember 2008 11:36

GÖTTINGEN - Der Hersteller von optischen Systemen, die Linos AG (WKN: 525650), hat eine Gewinnwarnung für das laufende Geschäftsjahr 2008 ausgegeben. Wie das Unternehmen mitteilte, geht es von einer rückläufigen Entwicklung des Umsatzes und einem Ergebnisrückgang im Vergleich zum Vorjahr aus.

Der Vorstand von Linos rechnet kurz vor dem Ende des Geschäftsjahres mit einem Umsatz in Höhe zwischen 88 Mio. und 90 Mio. Euro. Als Ergebnis aus der operativen Geschäftstätigkeit werden 4,7 Mio. bis 5,3 Mio. Euro erwartet. Bislang war das Unternehmen von einem Umsatz in Höhe von 94 Mio. Euro ausgegangen. Das Ergebnis sollte 8,8 Mio. bis 9,8 Mio. Euro betragen. Unberücksichtigt bleiben bei der Prognosekorrektur die Sonderaufwendungen, die durch die Übernahme der Optco Akquisitions GmbH anfallen.

Als Ursache für die notwendige Korrektur nannte Linos die aktuelle Wirtschaftslage. Insbesondere die Geschäftsbereiche Information Technology and Communications sowie Industrial Manufacturing seien hiervon betroffen. Im Bereich Industrial Manufacturing spüre man insbesondere die schlechte Lage im Halbleiterausrüstungsgeschäft. Stabil sei indes die Lage im Geschäftsbereich Health Care and Life Sciences.

Meldung gespeichert unter: Linos

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...