Linos AG setzt sich gegen Aktionäre durch

Freitag, 10. Juli 2009 10:13

GÖTTINGEN (IT-Times) - Die Übernahme der Linos AG (WKN: 525650) durch die Optco Akquisitions GmbH geht bereits einige Jahre zurück, nun konnte sich Linos - wohl im Auftrag der neuen Muttergesellschaft - gegen die verbliebenen Minderheitsaktionäre durchsetzten.

Wie die Linos AG in einer Pressemitteilung erklärte, habe man sich gegen die Beschlussfassung der Hauptversammlung vom 26. August 2008 durchgesetzt und die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre an die Optco Akquisitions GmbH durchsetzen können. Zwar sollte für die Übertragung eine „angemessene Barabfindung“ im Squeeze-Out-Verfahren ausgeschüttet werden, diverse Aktionäre hatten dennoch eine Anfechtungsklage beim Landgericht Hannover angestrebt.

Meldung gespeichert unter: Linos

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...