Hurray! schreibt rote Zahlen und erwartet weiteren Verlust

Donnerstag, 13. August 2009 16:19

PEKING (IT-Times) - Die chinesische Hurray! Holding Co., Ltd. (Nasdaq: HRAY, WKN: A0DP2C) veröffentlichte die Ergebnisse für das zweite Quartal sowie für die ersten sechs Monate 2009. Dabei konnte das Unternehmen, an dem sich erst kürzlich Shanda Interactive die Mehrheit sicherte, nicht an den Vorjahreszeitraum anknüpfen. 

Der Umsatz des zweiten Quartals beziffert sich auf 9,84 Mio. US-Dollar nach 12,76 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Hurray! meldete ein operatives Ergebnis von minus 13,41 Mio. Dollar (2008: plus 1,37 Mio. Dollar). Entsprechend verringerte sich auch das Nettoergebnis von plus 1,75 Mio. Dollar auf nunmehr minus 13,14 Mio. Dollar. 

Im ersten Halbjahr 2009 wies Hurray! einen Umsatz von 21,6 Mio. Dollar aus (Vorjahr: 26 Mio. Dollar). 13,42 Mio. Dollar entfielen dabei als Umsatz auf die Sparte Mobile Mehrwertdienste, weitere 8,17 auf das Segment „Recorded Music“. In 2008 waren hier 20,18 Mio. bzw. 5,82 Mio. Dollar Umsatz erzielt worden. Hinsichtlich des operativen Ergebnisses rutschte Hurray! in die roten Zahlen: Nach plus 1,53 Mio. Dollar in 2008 lag dieser Wert nun bei minus 16,51 Mio. Dollar. Das Nettoergebnis brach auf minus 15,81 Mio. Dollar ein (Vorjahr: plus 6,66 Mio. Dollar). 

Meldung gespeichert unter: Hurray! Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...