Hurray! meldet schwache Zahlen und verkauft Geschäftsbereiche

Mittwoch, 2. Juni 2010 12:08

PEKING (IT-Times) - Die Hurray! Holding Co. (WKN: A0DP2C) hat gestern ihren Bericht für das erste Quartal 2010 vorgelegt und darin schwache Drei-Monats-Zahlen ausgewiesen. Zugleich trennt sich das Unternehmen von bisher zentralen Geschäftsbereichen.

Wie der Anbieter von mobilen Mehrwertdiensten mitteilte, erzielte man im Anfangsquartal 2010 einen Umsatz von 6,8 Mio. US-Dollar und somit 42,0 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Einen noch deutlicheren Umsatzeinbruch meldete das Segment der mobilen Mehrwertdienste. Hier ging der Umsatz um 77,9 Prozent auf 1,7 Mio. US-Dollar zurück. Im Bereich des Musikgeschäftes stagnierte der Umsatz bei 3,9 Mio. US-Dollar. Die Werbeumsätze durch die kürzlich erworbene Unit Ku6 beliefen sich in den Monaten Februar und März auf insgesamt 1,2 Mio. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Hurray! Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...