EU-Kommission: Online-Gesundheitsfürsorge ausbauen

Freitag, 25. April 2008 16:30
EU-Kommission

25.04.2008 - Europäische Ärzte speichern und übermitteln Patientendaten immer häufiger elektronisch. Dies geht aus der heute veröffentlichten Umfrage der EU-Kommission über elektronische Gesundheitsdienste (eHealth) hervor. Demnach verwenden 87 Prozent der Allgemeinmediziner in Europa einen Computer und 48 Prozent verfügen über einen Breitbandanschluss. In Deutschland verfügen 98,8 Prozent der Allgemeinmediziner über einen Computer. Bei der Breitbandversorgung liegen die deutschen Ärzte unter EU-Durchschnitt bei 40 Prozent. Durch die Nutzung elektronischer Anwendungen hat sich die Gesundheitsfürsorge in Europa bereits verbessert, denn die Verwaltung wird effizienter und die Wartezeiten für Patienten verkürzen sich. Der Bericht nennt auch Bereiche, in denen die Ärzte Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) noch besser einsetzen könnten, beispielsweise beim Angebot von Fernüberwachung, elektronischer Rezeptausstellung und grenzüberschreitender medizinischer Versorgung.

EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien, Viviane Reding, sagte hierzu: „In Europa beginnt man, im Bereich der elektronischen Gesundheitsdienste Nutzen aus den Breitbandverbindungen zu ziehen. Ich begrüße die Bemühungen der Gesundheitsbehörden und der Ärzte um mehr Effizienz. Aus dieser Bestandsaufnahme geht auch hervor, dass wir die elektronischen Dienste in Zukunft viel häufiger nutzen müssen, denn sie können potenziell für alle Patienten in Europa von größtem Nutzen sein.“

Meldung gespeichert unter: Europäische Kommission (EU-Kommission)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...