Vodafone nimmt die regulatorische Hürde für Kabel Deutschland Transaktion

Telekommunikationsnetzbetreiber

Montag, 23. September 2013 11:57
Vodafone Logo

NEWBURY (IT-Times) - Vodafone kann aufatmen: Die EU-Kommission hat die Übernahme von Kabel Deutschland durch den britischen Telekommunikationsnetzbetreiber abgesegnet.

Die Kommission hat die Übernahme nach der EU-Fusionskontrollverordnung untersucht und genehmigt. Die Geschäftstätigkeiten, der am Zusammenschluss beteiligten Unternehmen, ergänzten sich im Wesentlichen, heißt es vom Regulierer, denn Kabel Deutschland biete in erster Linie Kabelfernseh-, Festnetztelefonie- und Internetzugangsdienste, während Vodafone sich auf Mobilfunkdienste konzentriere. Somit steige der Marktanteil von Vodafone auf den einzelnen Märkten nur unwesentlich.

Meldung gespeichert unter: Kabel Deutschland Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...