EU-Kommission: Irreführende Flugangebote im Internet

Mittwoch, 14. November 2007 16:23
EU-Kommission

Irreführende Flugangebote im Internet

14.11.2007 - Über die Hälfte aller Flugticketangebote im Internet sind irreführend. Dies gilt insbesondere in Bezug auf eindeutige Preisabgaben, faire Vertragsbedingungen und Verständlichkeit der Konditionen. Zu diesem Ergebnis kommen EU-weite Ermittlungen gegen irreführende Werbeaussagen und unlautere Praktiken beim Onlineverkauf von Flugtickets. Im September hat die EU-Kommission in Zusammenarbeit mit nationalen Behörden aus 15 EU-Ländern über 400 Internetauftritte auf Einhaltung der EU-Verbraucherrechtsvorschriften überprüft. Betroffen waren etablierte Fluggesellschaften Europas ebenso wie Billigflieger und anderen Internetanbieter von Flugtickets. Hieran schließt sich jetzt eine Durchsetzungsphase an. Die EU-Kommission hat den Unternehmen eine Frist von vier Monaten gesetzt, um die Mängel zu beheben oder ihren Standpunkt darzulegen. Nach Ablauf dieser Frist riskieren die säumigen Unternehmen Konsequenzen in Form von Geldbußen oder der Sperrung ihre Internetauftrittes.

Meldung gespeichert unter: Europäische Kommission (EU-Kommission)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...