Dish Network erhöht Gebot für Clearwire und setzt Sprint unter Druck

Bieterwettstreit um WiMAX-Anbieter

Freitag, 31. Mai 2013 15:58
Clearwire.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der Bieterwettbewerb um den defizitären WiMAX-Spezialisten Clearwire geht in die nächste Runde. Der amerikanische Satelliten-TV-Anbieter Dish Network hat sein Übernahmeangebot für Clearwire angehoben und damit den Konkurrenten Sprint Nextel deutlich überboten.

Dish Network Corp (Nasdaq: DISH, WKN: A0NBN0) hatte bereits zuvor sein Übernahmeangebot für Clearwire (Nasdaq: CLWR, WKN: A0RDN8) auf 4,40 US-Dollar je Aktie angehoben und bietet damit 29 Prozent mehr als das aktuelle Gebot von Sprint Nextel. Der US-Mobilfunk-Carrier Sprint Nextel hatte seinerseits die Offerte von 2,97 Dollar je Aktie auf 3,40 Dollar je Clearwire-Aktie angehoben.

Meldung gespeichert unter: Dish Network

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...