DirecTV gewinnt Abonnenten - Gewinn stagniert

Freitag, 6. November 2009 16:28
DirecTV

NEW YORK (IT-Times) - Der amerikanische Satelliten-TV-Betreiber DirecTV Group (NYSE: DTV, WKN: A0B9XB) konnte als einer der wenigen Pay-TV-Spezialisten Abonnenten im vergangenen dritten Quartal 2009 gewinnen, während die Konkurrenz Kunden verlor.

Die von Liberty Media Corp kontrollierte Gruppe meldete für das vergangene dritte Quartal 2009 einen Umsatzanstieg um zehn Prozent auf 5,47 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn stagnierte dabei bei 366 Mio. Dollar oder 37 US-Cent je Aktie, womit DirecTV auch hinter den Erwartungen der Analysten zurückblieb. Diese hatten im Vorfeld mit einem Plus von 39 US-Cent je Aktie gerechnet.

Insgesamt konnte Amerikas größter Satelliten-TV-Provider unter dem Strich netto 136.000 neue US-Abonnenten gewinnen und das Quartal mit 18,4 Mio. Kunden beenden. US-Kunden gaben im Schnitt 85,32 US-Dollar pro Monat für DirecTV-Services aus, ein Zuwachs von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Zuwachs erklärt sich teilweise auch durch Gebührenanhebungen.

Meldung gespeichert unter: DirecTV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...