Cablevision trennt sich von HD-Dienst Voom

Montag, 22. Dezember 2008 10:18

NEW YORK - Der US-Kabelnetzbetreiber Cablevision System Corp. (NYSE: CVC, WKN: 870536) will sich im Januar 2009 von einem Teil seines Geschäftes trennen. Der Voom HD-Dienst werde in den USA dann eingestellt, so das Unternehmen am Wochenende. 

Laut US-Presseberichten beabsichtigt Cablevision einen Ausstieg aus dem Geschäft Ende Januar 2009. Voom gehört zur Rainbow Media Holding, einem Tochterunternehmen des Kabelnetzbetreibers. Über Voom wurden bislang 15 HD-Sender angeboten, die verschiedenen Themenkategorien wie Sport, Mode oder Zeichentrickfilme zugeordnet waren. Voom ist dabei ein Gemeinschaftsprojekt von Cablevision und dem Satelliten-TV-Anbieter Dish Network, der zu 20 Prozent an Voom beteiligt ist. 

Meldung gespeichert unter: Cablevision Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...