Barnes & Noble will ein Drittel seiner Läden schließen

US-Buchhändler auf Schrumpfkurs

Montag, 28. Januar 2013 09:55
Barnes_Noble.gif

NEW YORK (IT-Times) - Amerikas führender Buchändler Barnes & Noble will in den nächsten zehn Jahren bis zu einem Drittel seiner Barnes & Noble Stores schließen, dies gab CEO Mitchell Klipper im Rahmen eines Interviews mit dem Wall Street Journal preis.

In den kommenden zehn Jahren wolle Barnes & Noble (NYSE: BKS, WKN: 887840) noch etwa zwischen 450 und 500 Stores betreiben, so der Manager. Derzeit betreibt der Buchhändler noch etwa 689 Barnes & Noble Verkaufsniederlassungen sowie separate 674 College-Stores. Trotz der Reduzierung von 450 auf 500 Stores hält Klipper das Geschäftsmodell nach wie vor für tragfähig.

Meldung gespeichert unter: Barnes & Noble

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...