Barnes & Noble CEO William Lynch tritt zurück

US-Buchhändler in der Krise

Dienstag, 9. Juli 2013 11:23
Barnes_Noble.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Buchhändler Barnes & Noble hat den Rücktritt von William Lynch bekannt gegeben. Damit zieht der Manager die Konsequenzen aus den jüngsten hohen Verlusten und schwachen Absatzzahlen beim Nook eBook-Reader.

Lynch war zuvor drei Jahre lang als CEO von Barnes & Noble (NYSE: BKS, WKN: 887840) an der Spitze gestanden. Bislang kann der Buchhändler keinen Nachfolger nennen, jedoch will das Unternehmen strategische Optionen ausloten. Im Zuge des Rücktritts wird Chief Financial Officer Michael Huseby den Posten als President und CEO der Nook Media Einheit übernehmen.

Controller Allen Lindstrom wird Huseby als Chief Financial Officer (CFO) ersetzen. Huseby und Mitchell Klipper, CEO der Barnes & Noble Retail Group, werden direkt an Barnes & Noble Chairman Leonard Riggio berichten.

Meldung gespeichert unter: Barnes & Noble

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...