Zukunft von Qimonda Portugal vorerst gesichert

Freitag, 12. Juni 2009 10:34
Qimonda-Werk_Portugal.jpg

PORTUGAL (IT-Times) - Die Zukunft für Qimonda Portugal, ein Tochterunternehmen der Qimonda AG (WKN: A0KEAT), scheint für die nächsten drei Monate gesichert zu sein. Dies ist das Ergebnis einer Versammlung der Gläubiger des Unternehmens, die in dieser Woche stattfand. 

Bei der Vollversammlung der Schuldner des portugiesischen Tochterunternehmens ging es für die Niederlassung in Vila do Conde um Alles oder Nichts. Bereits im Vorfeld hielten sich Gerüchte, nach denen die Gläubiger daran interessiert sein könnten, die Geschäfte von Qimonda Portugal zumindest vorerst weiter laufen zu lassen. Neben dem portugiesischen Staat, dem die größte noch ausstehende Summe zusteht, waren auch die Banken BCP und BES sowie weitere kleinere Kreditgeber auf dem Treffen vertreten. Ihnen wurde das von der Insolvenzverwaltung erstellte Konzept zu einer Abstimmung vorlegt. 

Mit einer Mehrheit von 99,94 Prozent der Stimmen wurde dieser Entwurf bestätigt. Dies meldeten verschiedene portugiesische Zeitungen, darunter auch das Jornal de Negócios. Diese Entscheidung der Gläubiger kam wohl für alle Beteiligten in Portugal nicht wirklich überraschend. Bereits im Vorfeld hatte der portugiesische Staat mitgeteilt, die ausstehenden Kredite bis zum September dieses Jahres verlängern zu wollen. Da Portugal der Hauptschuldner von Qimonda Portugal ist, war abzusehen, dass sich auch die restlichen Gläubiger diesem Kurs anschließen würden. 

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...