Ehemalige Qimonda Portugal vor weiteren Entlassungen?

Mittwoch, 17. März 2010 12:03

LISSABON (IT-Times) - Nanium, das neugeformte Unternehmen, welches vor der Insolvenz unter dem Namen Qimonda Portugal aktiv war, könnte vor weiteren Personalmaßnahmen stehen. Dies ist jedenfalls die Befürchtung von portugiesischen Gewerkschaftsvertretern.

Dies berichtete die portugiesische Zeitung TSF. Demnach bestünde die Gefahr, dass es zu weiteren Entlassungen kommen könnte. Nanium beschäftigt derzeit 370 Mitarbeiter von denen aber nur 240 in den weiteren Betrieb übernommen werden sollen. Die restlichen Angestellten befinden sich derzeit in einem „Lay-Off“ und können nicht mit einer Weiterbeschäftigung rechnen. Hinzu kommt die Furcht vor Lohneinschnitten bei der Belegschaft von Nanium. Das Unternehmen selbst äußerte sich dazu nicht. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...