Virgin Media kommt aus den roten Zahlen

Mittwoch, 27. Juli 2011 11:01
Virgin Media

LONDON (IT-Times) - Der britische Kabel- und Mobilfunkanbieter Virgin Media Inc. konnte die Ergebnisse im zweiten Quartal 2011 verbessern: Das geht aus den heute veröffentlichten Zahlen des Unternehmens hervor.

Einen Umsatz von 985,8 Mio. Britischen Pfund wies Virgin Media für das zweite Quartal 2011 aus. Im Vorjahr hatte dieser Wert bei 964,2 Mio. Pfund gelegen. Das operative Ergebnis stieg deutlich an: Hatte das Unternehmen hier im zweiten Quartal 2010 noch 79,6 Mio. Pfund erwirtschaftet, waren es aktuell 134,9 Mio. Pfund. Entsprechend stieg auch das Nettoergebnis von einem Verlust in Höhe von 59,9 Mio. Pfund im zweiten Quartal 2010 auf ein aktuell ausgewiesenes Plus von 98,2 Mio. Pfund.

Das Kabelgeschäft von Virgin Media konnte im ersten Quartal an Umsatz zulegen: 682,3 Mio. Pfund wies das Unternehmen aus, nach 656,4 Mio. Pfund in 2010. Der Sektor Mobile war jedoch leicht rückläufig: 132,6 Mio. Pfund wurden in 2011 erzielt und  136,3 Mio. Pfund in 2010. Der ausgewiesene Bereich Non-Cable brachte einen Umsatz von 19,7 Mio. Pfund im zweiten Quartal 2011 im Vergleich zu 18,8 Mio. Pfund in 2010. Auf das Business Geschäft entfielen die restlichen 151,2 Mio. Pfund Umsatz in 2011 und 152,7 Mio. Pfund im zweiten Quartal 2010.

Meldung gespeichert unter: Virgin Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...