Virgin Media erreicht die Gewinnschwelle

Mittwoch, 20. April 2011 12:53
Virgin Media

LONDON (IT-Times) - Der britische Kabel- und Mobilfunkanbieter Virgin Media Inc. hat im ersten Quartal 2011 den Umsatz und das Ergebnis verbessert. Investitionen sollen die Unternehmenslage verbessern.

Innerhalb der ersten drei Monate des aktuellen Geschäftsjahres 2011 erwirtschaftete Virgin Media einen Gesamtumsatz von 982,3 Mio. Britische Pfund. Im Vorjahresquartal lag der Unternehmensumsatz bei 929,4 Mio. Pfund. Das Segment Cable war mit einem Umsatzwachstum von 640,0 Mio. auf 666,0 Mio. Pfund am Gesamtumsatz beteiligt. Im Bereich Mobile erzielte Virgin Media 136,9 Mio. Pfund und übertraf damit den Segmentumsatz des Vorjahres von 131,9 Mio. Pfund leicht. In der Sparte Non-Cable nahm das Unternehmen 20,3 Mio. Pfund ein. Im ersten Quartal 2010 waren es 17,6 Mio. Pfund. Der Unternehmensentwicklung entsprechend erhöhte sich das operative Ergebnis von Virgin Media von 69,6 Mio. auf 110,6 Mio. Pfund. Auch beim Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich das Unternehmen von minus 166,3 Mio. auf nunmehr plus 23,7 Mio. Pfund. Insgesamt beendete Virgin Media das erste Quartal 2011 mit plus 3,3 Mio. Pfund. Im Vorjahr lag das Nettoergebnis bei minus 160,4 Mio. Pfund. Schließlich kletterte auch das (verwässerte und unverwässerte) Ergebnis je Aktie von minus 0,50 auf plus 0,01 Pfund. Der Free-Cash-Flow wurde um 117,6 Prozent auf 99,9 Mio. Pfund gesteigert.

Meldung gespeichert unter: Virgin Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...