TV-Hersteller in der Krise

Donnerstag, 29. Dezember 2011 16:16
Loewe

KRONACH (IT-Times) - Während TV-Hersteller wie die Loewe AG mit Verlusten kämpfen, wagt Apple mit dem iTV den Schritt in einen neuen Sektor. Der Preiswettbewerb hatte der Branche zu schaffen gemacht.

Nächstes Jahr soll das iTV kommen. Nimmt man die Stückzahlen, wachse das Fernsehgeschäft noch, so ein Bericht im <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt. Demnach haben die Marktforscher von Display Search die Schätzung aufgestellt, dass die TV-Hersteller im zu Ende gehenden Jahr weltweit 206 Millionen Geräte mit modernen Flüssigkristallbildschirmen ausgeliefert haben. Dies entspreche einem Wachstum von sieben Prozent gegenüber 2010. Was bei vielen nicht steige, sei der Umsatz. Die Loewe AG (WKN: 649410) rechnet für das Gesamtjahr 2011 mit rückläufigen Umsatzerlösen. Das EBIT wird nach aktueller Einschätzung des deutschen Herstellers von Fernsehgeräten dabei negativ ausfallen.

Meldung gespeichert unter: Loewe

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...