TiVo meldet niedrigere Verluste

Donnerstag, 29. November 2007 08:48
TiVo

SAN JOSE - Der amerikanische DVR-Spezialist TiVo (Nasdaq: TIVO, WKN: 928038) meldet für das vergangene dritte Fiskalquartal 2008 einen niedrigen Verlust als im Vorjahreszeitraum. TiVo profitierte dabei vor allem von einem kräftigen Umsatzanstieg sowie rückläufiger Kosten.

Für das jüngste Quartal meldet TiVo einen Umsatzanstieg auf 75,5 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Service- und Technologie-Einnahmen zogen von 52,5 auf 58,3 Mio. Dollar an. Gleichzeitig konnte der DVR-Spezialist seinen Verlust auf 8,2 Mio. Dollar oder acht US-Cent je Aktie eingrenzen, nach einem Minus von 11,1 Mio. Dollar oder 12 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte TiVo die Markterwartungen leicht übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 56,6 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 13 US-Cent je Aktie kalkuliert. Den angepassten Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Wertberichtigungen beziffert TiVo auf 300.000 Dollar.

Meldung gespeichert unter: TiVo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...