Telekomunikasi Indonesia: Bankrott trotz sattem Gewinn?

Telekommunikationsnetzbetreiber

Freitag, 21. September 2012 12:28
Telekomunikasi Indonesia Logo

JAKARTA (IT-Times) - Indonesiens größtes Telekommunikationsunternehmen Telekomunikasi Indonesia wurde von einem indonesischen Gericht für bankrott erklärt. Grund hierfür ist eine umstrittene Verbindlichkeit von gerade einmal 0,5 Mio. US-Dollar.

Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres erzielte die Telekomunikasi Indonesia Tbk. (WKN: 898255) einen Nettogewinn in Höhe von 770 Mio. US-Dollar. Das hielt den Jakarta Commercial Court nicht davon ab, das Unternehmen für bankrott zu erklären. Schuld ist eine Verbindlichkeit, die PT Prima Jaya vor Gericht durchsetzen wollte. Der Prepaid-Karten Anbieter für Mobiltelefone behauptet, dass Telekomunikasi Indonesia, eine Tochtergesellschaft der PT Telekomunikasi Indonesia, dem Unternehmen einen Betrag von 0,5 Mio. Dollar schulde. Zu der Begründung der Ansprüche machte das Unternehmen keine Angaben, so der Nachrichtendienst Reuters. Investoren gehen davon aus, dass die Entscheidung von der nächst höheren Instanz revidiert wird. Bis dahin bleibt es jedoch schwierig für Telekomunikasi Indonesia das operative Geschäft aufrecht zu erhalten.

Meldung gespeichert unter: PT Telekomunikasi Indonesia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...