ST-Ericsson will in China weiter wachsen

Dienstag, 1. Dezember 2009 10:08
Ericsson

STOCKHOLM (IT-Times) - ST-Ericsson, ein Joint Venture der schwedischen Ericsson AB (WKN: 850001) und ST Microelectronics, rechnet mit einer positiven Marktentwicklung in China. Das Reich der Mitte soll demnach noch über umfangreiches Wachstumspotenzial verfügen.

Als Grund führt man bei ST-Ericsson die steigende Nachfrage nach mobilen Geräten, seien es nun internetfähige Netbooks bzw. Notebooks oder Smartphones, an. Gilles Delfassy, CEO von ST-Ericsson, zeigte sich daher gegenüber dem US-TV-Sender Bloomberg zuversichtlich, dass das eigene Unternehmen in Zukunft in China stark zulegen könne. Dabei soll auch eine Kooperation mit China Mobile helfen. Der größte chinesische Mobilfunknetzbetreiber will künftig gemeinsam mit ST-Ericsson Lösungen für Mobiltelefone entwickeln.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...