ST-Ericsson weist Verlust aus - Umsatzeinbruch

Donnerstag, 23. Juli 2009 10:47
Ericsson

GENF (IT-Times) - ST-Ericsson, Joint Venture der Ericsson AB (WKN: 850001) und ST Microelectronics, meldete heute die Ergebnisse des zweiten Quartals 2009. Dabei rutschte die Chip-Kooperation beider Unternehmen weiter in die roten Zahlen. 

Im zweiten Quartal 2009 wies ST-Ericsson einen Umsatz von 666 Mio. US-Dollar aus, im Vorjahreszeitraum waren es 966 Mio. Dollar. Das operative Ergebnis summierte sich auf minus 244 Mio. Dollar für das zweite Quartal 2009, im Vorjahreszeitraum wurden minus 94 Mio. Dollar gemeldet. Dies entspricht einem Nettoverlust von 213 Mio. Dollar im zweiten Quartal 2009. Zahlen für den Vorjahreszeitraum legte ST-Ericsson hier nicht vor. Zudem wies das Joint Venture darauf hin, dass alle Ergebnisse für das zweite Quartal 2008 nur Pro-forma errechnet worden seien. Dies ist darauf zurückzuführen, dass ST-Ericsson erst im August 2008 als Joint Venture der Geschäftsbereiche Ericsson Mobile Platforms und ST-NXP Wireless entstand. Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2008 sind somit aus der Leistung der damaligen Sparten errechnet und nicht tatsächlich von ST-Ericsson erwirtschaftet worden. 

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...