Solarzellenhersteller profitieren von deutscher Nachfrage, Preise steigen

Dienstag, 2. März 2010 10:52
Photovoltaik.JPG

TAIWAN (IT-Times) - Die taiwanesischen Hersteller von Solarzellen ziehen bei den Spotmarktpreisen an. Derzeit profitieren die Unternehmen von einer starken Nachfrage, auch aus Deutschland.

Insbesondere durch Nachfragesteigerungen auf den Märkten in Deutschland, Italien und den USA, so der Branchendienst DigiTimes, hätten die taiwanesischen Solarzellenhersteller ihre Spotmarktpreise angehoben. Derzeit liegt der Spotmarktpreis zwischen 1,35 und 1,4 US-Dollar pro Watt. Im Gegensatz dazu blieben die Preise im Rahmen von Langfristverträgen unverändert bei 1,2 bis 1,3 US-Dollar pro Watt.

Meldung gespeichert unter: Global PVQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...