Solar Millennium: Pech im Unglück

Montag, 26. März 2012 16:04
Solar Millennium

ERLANGEN (IT-Times) - Der Insolvenzverwalter der insolventen Solar Millennium AG hat damit begonnen, die US-Tochtergesellschaft Solar Trust of America LLC (STA) neu zu strukturieren, nachdem der Verkauf an die Solarhybrid gescheitert ist. Die Führungsämter der US-Beteiligung sollen neu besetzt werden.

Nachdem die Solar Millennium AG (WKN: 721840) Ende letzten Jahres das Insolvenzverfahren beantragt hatte und sich seit Ende Februar dieses Jahres offiziell im Insolvenzverfahren befindet, hat Insolvenzverwalter Volker Böhm bereits die Beteiligungen an der PV Power Holding GmbH sowie an der Blue Tower GmbH zu einem nicht bekannten Betrag verkauft. Auch die STA hatte Böhm an die Solarhybrid AG verkauft. Da Solarhybrid nun selbst die Insolvenz beantragen musste, kam der Verkauf nicht zustande. Nun müssen laut Aussage der Solar Millennium AG andere Möglichkeiten zur Verwertung der US-amerikanischen Tochtergesellschaft gefunden werden. So wurde Uwe Schmidt‚ Vorstandsvorsitzender und CEO der STA, abgesetzt. Bereits in Kürze soll eine neue Führung eingesetzt werden. Die Gespräche mit neuen potenziellen Investoren hat das Unternehmen bereits aufgenommen.

Meldung gespeichert unter: Solar Millennium

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...