SoftM: Weniger Umsatz sorgt für mehr Verlust

Freitag, 15. Mai 2009 17:32
Comarch Software und Beratung

MÜNCHEN (IT-Times) - Die SoftM Software und Beratung AG (WKN: 724910) hat in den ersten drei Monaten 2009 einen deutlichen Rückgang beim Umsatz verzeichnet.

Wie den heute veröffentlichten Zahlen zu entnehmen ist, sank der Umsatz der SoftM AG gegenüber dem Vorjahresquartal um 18,4 Prozent auf 9,96 Mio. Euro (Vorjahr: 12,21 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis vervielfachte sich gleichzeitig und bezifferte sich auf minus 1,59 Mio. Euro. Noch im Vorjahresquartal hatte es mit minus 25.192 Euro nahe der schwarzen Null gestanden. Vor Steuern verlor SoftM in den ersten drei Monaten 2009 nach 94.739 Euro im Vorjahr nun 1,59 Mio. Euro. Für den Jahresüberschuss der Berichtsperiode ergibt sich ein Ergebnis von minus 1,31 Mio. Euro bzw. minus 0,20 Euro je Aktie nach minus 239.965 Euro bzw. minus 0,04 Euro je Aktie im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Comarch Software und Beratung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...