SinnerSchrader mit Verlust in den ersten neun Monaten

Dienstleistungen für E-Commerce

Donnerstag, 11. Juli 2013 10:47
SinnerSchrader

HAMBURG /MORGES (IT-Times) - Nach einem schwachen zweiten Quartal kann SinnerSchrader für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2012/2013 wieder ein Umsatzwachstum sowie ein positives EBITA vorweisen. Aus den am heutigen Donnerstag veröffentlichten vorläufigen Zahlen geht jedoch hervor, dass auf Neunmonatssicht ein Verlust erwirtschaftet wurde.

So stieg der Umsatz im nun abgeschlossenen dritten Quartal um 8,2 Prozent auf einen Wert von 9,05 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände (EBITA) wuchs von minus 0,06 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf nun 0,26 Mio. Euro. Das Ergebnis war mit Vorleistungen für den Aufbau des Audience-Management-Geschäfts der Next Audience GmbH in Höhe von 0,24 Mio. Euro belastet. Ohne Berücksichtigung dieser Vorleistungen betrug das EBITA des Berichtsquartals also 0,5 Mio. Euro. Nach Aussage von SinnerSchrader, einem Anbieter von Dienstleistungen für den E-Commerce, war insbesondere ein positives Neukundengeschäft bei Next Audience und SinnerSchrader Mobile für die Entwicklung verantwortlich.

Meldung gespeichert unter: SinnerSchrader

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...