Samsung passt die Absatzwege für Smartphones in China an

Smartphones

Mittwoch, 19. November 2014 15:59
Samsung

SEOUL (IT-Times) - Das südkoreanische Elektronikunternehmen Samsung ändert die Absatzwege für Smartphones in China. Auf diese Weise will das Unternehmen mehr Einfluss auf die Preise sowie Trends im chinesischen Markt ausüben.

Samsung will auf die negative Entwicklung der Smartphone-Anteile im chinesischen Markt reagieren. Diese sind aktuell auf etwa zehn Prozent gesunken und vergleichbar mit den Anteilen von Herstellern wie Lenovo, Huawei oder Xiaomi Technology. Laut dem Branchendienst DigiTimes will Samsung in Zukunft die Anzahl der Kooperationen mit großen Vertriebsgesellschaften für die Vermarktung der eigenen Smartphones reduzieren und vermehrt mit kleineren Distributoren kooperieren, die unmittelbar von Samsung kontrolliert werden können.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...