Roth & Rau: Forschungskooperation in der Schweiz

Donnerstag, 15. Oktober 2009 11:36
Roth & Rau

HOHENSTEIN-ERNSTTHAL (IT-Times) - Die Roth & Rau AG (WKN: A0JCZ5) will künftig die Präsenz in der Schweiz ausbauen. Aus diesem Grund wurde nun ein Technologiezentrum gegründet.

Roth & Rau ist auf die Fertigung von Anlagen zur Produktion von Solarequipment spezialisiert. In der Schweiz ist Roth & Rau über das Tochterunternehmen Roth & Rau Switzerland AG  tätig. Über diese Gesellschaft, die sich zu 100 Prozent im Besitz von Roth & Rau befindet, wurde im Jahr 2008 ein Kooperationsvertrag mit dem Schweizer Institut für Mikrotechnologie (EPFL/IMT) abgeschlossen.

Eine erste Forschungslinie sei bereits in den Räumlichkeiten des EPFL/IMT in Neuchatel installiert worden. Diese wird von einem Team aus Wissenschaftlern und Ingenieuren betreut. Ziel des dreijährigen Entwicklungsprojektes ist es, Anlagen, Technologien und Prozesse für die Herstellung hocheffizienter kristalliner Silizium-Solarzellen zu entwickeln. Diese sollen dabei auf der Hetero-Junction-Technologie basieren.

Meldung gespeichert unter: Roth & Rau

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...