Roth & Rau baut Solarzellen mit Tintenstrahldruckverfahren

Mittwoch, 14. Januar 2009 11:46
Roth & Rau

HOHENSTEIN-ERNSTTHAL - Es klingt eher nach Science-Fiction, doch ist ganz real. Der Anlagenhersteller für die Solarindustrie, Roth & Rau AG (WKN: A0JCZ5), hat zusammen mit der Innovalight Inc. eine neue Pilotlinie für die Produktion von Solarzellen in Betrieb genommen.

Das System basiert dabei auf einer Silizium-Tintenstrahldruck-Technologie. Bereits seit längerem im Bau, habe man im November und Dezember des vergangenen Jahres die Funktionsfähigkeit der Fertigungslinie hergestellt. Das Pilotprojekt wurde bei Innovalight im kalifornischen Sunnyvale gebaut und installiert. Ziel der Produktionslinie ist die hochwertige, jedoch kostengünstige Herstellung von Solarzellen.

Meldung gespeichert unter: Roth & Rau

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...