Realtech kassiert Prognose

Donnerstag, 21. Oktober 2010 17:49
Realtech_Logo.tif

WALLDORF (IT-Times) - Die Realtech-AG, Software-Entwickler im SAP-Feld, hat die vorläufigen Zahlen für die ersten neun Monate des Jahres und die Zahlen des dritten Quartals 2010 veröffentlicht.

Der Umsatz der Realtech-AG (WKN: 700890) fiel im dritten Quartal 2010 mit 15,3 Mio. Euro leicht ab (Vorjahr 15,5 Mio. Euro). Besonders stark war hier der Software-Bereich betroffen, dessen Erlöse um 21 Prozent auf 2,8 Mio. Euro fielen (Vorjahr 3,5 Mio. Euro). Der Consulting-Umsatz hingegen stieg auf 12,5 Mio. Euro, was eine Steigerung von 0,5 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr ausmacht.

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) fiel im Vergleich zum dritten Quartal 2009 hingegen deutlich. So konnte Realtech nur noch ein EBITDA von 1,1 Mio. Euro im Vergleich zu 1,8 Mio. Euro des Vorjahresquartals vorweisen. Das Konzern-Ergebnis lag so bei 0,3 Mio. Euro (Vorjahr 0,9 Mio. Euro) und entsprechend das Ergebnis pro Aktie bei 0,06 Euro bei einem Vergleichswert von 0,16 Euro pro Aktie im Vorjahresquartal.

Meldung gespeichert unter: Realtech

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...