Qwest meldet Gewinnrückgang und streicht 1.200 Stellen

Donnerstag, 30. Oktober 2008 09:29
Qwest Communications

DENVER - Der US-Kommunikationsspezialist Qwest Communications International (NYSE: Q, WKN: 907671) kann im vergangenen dritten Quartal 2008 seinen Umsatz nur leicht steigern, die Gewinne brachen jedoch deutlich ein. Dies nahm das Unternehmen zum Anlass, um den Abbau von drei Prozent seiner weltweiten Belegschaft anzukündigen. So sollen insgesamt 1.200 Stellen wegfallen.

Im vergangenen dritten Quartal 2008 meldete Qwest einen Umsatzrückgang um 1,6 Prozent auf 3,38 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn brach dabei um 93 Prozent auf 151 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie ein, nachdem Qwest im Jahr vorher noch ein Plus von 2,06 Mrd. Dollar oder 1,08 Dollar je Aktie erwirtschaften konnte. Im Vorjahr profitierte Qwest allerdings noch von einer Steuergutschrift in Höhe von 2,1 Mrd. Dollar.

Mit den vorgelegten Zahlen blieb Qwest leicht hinter den Gewinnschätzungen der Analysten zurück. Diese hatten im Vorfeld zwar nur mit Einnahmen von 3,38 Mrd. Dollar, aber mit einem Nettogewinn von zehn US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Qwest Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...