Qwest: Gewinn steigt um 37 Prozent - Erwartungen übertroffen

Mittwoch, 29. April 2009 15:07
Qwest Communications

DENVER - Der US-Kommunikationsspezialist Qwest Communications International (NYSE: Q, WKN: 907671) hat im vergangenen ersten Quartal 2009 seine Gewinne trotz eines Umsatzrückgangs steigern können. Dabei profitierte das Unternehmen in erster Linie von niedrigeren Kosten.

Für das vergangene erste Quartal 2009 meldet Qwest einen Umsatzrückgang um 6,6 Prozent auf 3,17 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei zunächst um 37 Prozent auf 206 Mio. Dollar oder 12 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 150 Mio. Dollar oder acht US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von acht US-Cent je Aktie bei Einnahmen von 3,2 Mrd. Dollar gerechnet.

Qwest hatte zuletzt den Vertrieb von Mobilfunkservices unter der Marke Qwest gestoppt. Vielmehr fungiert das Unternehmen nunmehr als Reseller von Verizon-Mobilfunkservices, was sich zunächst durch niedrigere Einnahmen bemerkbar machte. Der Gewinnanstieg erklärt sich zum Großteil aus Stellenkürzungen. So hat Qwest seit dem Vorjahr zehn Prozent seiner Stellen abgebaut und das Quartal mit 32.800 Mitarbeitern beendet.

Meldung gespeichert unter: Qwest Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...