Q-Cells Module bald auf italienischer IKEA-Filiale

Solarmodule

Freitag, 4. Mai 2012 12:37
Q-Cells_Logo.gif

BITTERFELD-WOLFEN (IT-Times) - Ikea setzt in puncto Module auf Q-Cells. Der deutsche Solarmodule-Hersteller kann somit die Marktposition in Italien stärken.

Q-Cells liefert Module im Umfang von 7 Megawatt (MWp) nach Italien. Auftraggeber ist IKEA. In den kommenden Monaten sollen die Dünnschicht-Module von Q-Cells auf dem Dach des Hauptwarenhauses von IKEA in der norditalienischen Stadt Piacenza installiert werden. Das Projekt wurde mit den Unternehmen F.lli Zaffaroni und GreenPowerTech entwickelt. Neben der Lieferung der Produkte habe Q-Cells auch am Design und der Planung für die Dachinstallation mitgewirkt.

Meldung gespeichert unter: Global PVQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...