Q-Cells: Große Sprünge nur mit Krediten

Donnerstag, 13. November 2008 11:45
Q-Cells_Logo.gif

BITTERFELD-WOLFEN - Die Q-Cells SE (WKN: 555866) hat heute den Bericht zum 30. September 2008 veröffentlicht. Wie das Unternehmen schreibt, wurde die Produktion in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahr um 63 Prozent auf 417 Megawattpeak erhöht.

Um 61 Prozent steigerte Q-Cells im gleichen Zeitraum den Umsatz, welcher sich damit auf 931,9 Mio. Euro belief (Vorjahr: 577,1 Mio. Euro). Die Exportquote lag dabei bei 68,2 Prozent nach 59,5 Prozent im Vorjahreszeitraum. Um 37 Prozent erhöhte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, welches sich damit auf 203,6 Mio. Euro belief. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) gab Q-Cells mit 172,9 Mio. Euro an. Es lag damit 32 Prozent über dem Vorjahresniveau.

36,7 Mio. Euro über dem Vorjahreswert lag das Ergebnis vor Steuern, welches damit mit 188,5 Mio. Euro 24 Prozent wachsen konnte. Nach Anteilen Dritter ergibt sich ein Periodenüberschuss von 155,7 Mio. Euro. Nach einem Periodenüberschuss von 111,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum ein Plus von 40 Prozent. Der operative Cash-Flow belief sich für die ersten neun Monaten 2008 auf minus 198 Mio. Euro nach plus 73,4 Mio. Euro im Vorjahr. Der Free Cash-Flow lag mit minus 404,1 Mio. Euro noch deutlicher im Minus (Vorjahr: minus 97 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: Global PVQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...