Q-Cells ändert Liefervertrag, erhält Anzahlung zurück

Dienstag, 26. Mai 2009 11:42
Q-Cells_Logo.gif

BITTERFELD-WOLFEN (IT-Times) - Die Q-Cells SE (WKN: 555866), deutscher Hersteller von Solarzellen, meldete heute eine Vertragsänderung in Bezug auf Silizium-Lieferungen aus Kanada.

Wie Q-Cells mitteilte, ist der bisherige Liefervertrag mit der kanadischen Timminco Limited durch einen neuen Kontrakt ersetzt worden. In 2009 werde Q-Cells demnach 100 Tonnen direkt gereinigten metallurgischen Siliziums von Timminco beziehen. Die weiteren Konditionen für die Lieferungen bis 2013 sollen bis Ende 2009 ausgehandelt werden. Volumen und Preis werden sich dabei an den herrschenden Marktbedingungen orientieren. Die bisher geleistete Anzahlung von 8,9 Mio. Euro wird Timminco bis 2010 an Q-Cells zurückzahlen und dabei einen vereinbarten Zinssatz einrechnen.

Meldung gespeichert unter: Global PVQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...