Portugal eventuell zu Qimonda-Einstieg bereit

Mittwoch, 18. März 2009 19:56
QimondaAG.gif

Der portugiesische Staat ist dortigen Presseberichten zufolge unter bestimmten Umständen zu einem Einstieg bei der Qimonda AG (WKN: A0KEAT) bereit. Vorrausetzung für ein unternehmerisches Engagement sei allerdings die Erhaltung des portugiesischen Qimonda-Standortes Vila do Conde sowie die Nutzung der Technologie des Qimonda-Standortes Dresden.

Die portugiesische Zeitung Diário de Notícias zitierte in ihrer heutigen Ausgabe Basilio Horta, den Präsidenten der Agentur für Investitionen und Außenhandel von Portugal (AICEP). Qimonda mache pro Woche 42 Mio. Euro Verlust, was ein „unhaltbarer Zustand“ gewesen sei, so Basilio Horta. Durch das wachsende Interesse chinesischer Unternehmen an Qimonda würden sich jetzt für eine portugiesische Beteiligung „neue Perspektiven eröffneten“. Das Land Portugal könnte nach Ansicht von Basilio Horta 14 Prozent der Anteile an Qimonda übernehmen.

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...